Aufgaben

Aus Verantwortung. Für das Gemeinwohl.

Die Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH (SWFH) arbeitet als Holding der Unternehmensgruppe Stadtwerke Frankfurt am Main. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SWFH unterstützen die Arbeit ihrer Beteiligungen indem sie strategische und koordinierende sowie dienstleistende Aufgaben wahrnehmen.

Die konkrete Umsetzung der Aufgaben und Vorhaben, die wir als moderner Infrastrukturdienstleister erbringen, ist den operativ eigenständigen Tochtergesellschaften AVA, BBF, ICB, Mainova, MMF und VGF übertragen.

Insgesamt stehen über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vereinten Kräften und vielseitigem Know-how für die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen der Rhein-Main-Region ein.

Das gemeinsame Ziel ist, in den jeweiligen Handlungsfeldern erstklassige Leistungen zu erbringen und eine gute Wettbewerbsposition zu erhalten. Ganz im Sinn der Stadt Frankfurt am Main und ihrer Bürgerinnen und Bürger. Wir engagieren uns für Frankfurt am Main.

Aus einer Hand. Für unsere Stadt.

Öffentlicher Auftrag

Aus einer Hand. Für mehr Effizienz.

Die Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH (SWFH), eine 100-prozentige Tochter der Stadt Frankfurt am Main, unterstützt mit etwa 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Arbeit ihrer Konzerngesellschaften, indem sie strategische und koordinierende Aufgaben wahrnimmt und zentrale Dienstleistungen erbringt. Damit üben wir koordinierende, unterstützende und lenkende Funktionen aus und nutzen Synergien im Sinne einer starken Unternehmensgruppe.

Die Stadt als Gesellschafterin gibt die Linie für eine verantwortungsvolle Unternehmenspolitik vor, damit Leistungen der Daseinsvorsorge langfristig sichergestellt sind. Die SWFH steht dabei für die optimale Verknüpfung von Renditeorientierung und Gemeinwohl. Unser Ziel ist, dass die Dienstleistungen der Unternehmensgruppe für alle Bürgerinnen und Bürger heute und in Zukunft verfügbar sind - und zwar zu einem bezahlbaren Preis.

Konzerndienstleistungen

Die SWFH steht als Dienstleister hinter einer ganzen Reihe von Services, die konzernübergreifend wahrgenommen werden. Sie ist in folgenden Kernbereichen tätig:

  • Finanzen
  • Recht & Versicherungen
  • Immobilienmanagement
  • Restaurationsmanagement
  • Revision
  • Betriebsärztlicher Dienst
  • Konzernberufsausbildung

In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt am Main ist zudem die strategische Konzeption zur Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe ein Schwerpunkt unserer Aufgabenstellung.

Zentrales Ausbildungsprogramm

Ausbildung bei den Stadtwerken Frankfurt am Main

Die Ausbildung junger Menschen spielt in der Unternehmensgruppe eine wichtige Rolle. Denn mit der bedarfsgerechten Erstausbildung von kaufmännischen und technischen Fachkräften sorgen wir heute schon dafür, dass wir morgen auf gut qualifizierte Mitarbeiter setzen können.

Die SWFH agiert als zentraler Dienstleister in der beruflichen Erstausbildung für die Konzerngesellschaften, rekrutiert passgenau junge Kolleginnen und Kollegen und bildet gezielt auf hohem Niveau in zukunftsfähigen Berufen aus.

Das Ausbildungsprogramm umfasst über die fachliche Ausbildung hinaus auch die gezielte Förderung von Schlüsselkompetenzen.

Derzeit starten bei uns pro Ausbildungsjahr etwa 60 junge Frauen und Männer in aktuell 10 Ausbildungsberufen ins Berufsleben, darunter Industriekaufleute, Kaufleute für Verkehrsservice, Elektroniker für Betriebstechnik, Rohrleitungsbauer, Mechatroniker oder Fachangestellte/r für Bäderbetriebe.

[Ausbildung bei den Stadtwerken Frankfurt]

Selbstverständnis

Verantwortung und Nachhaltigkeit

Mit ihrem „Blick aufs Ganze“ steht die SWFH für ein Handeln, das wirtschaftliche, ökologische und soziale Verantwortung in einer dauerhaft sinnvollen Balance hält.

Wirtschaftlicher Erfolg, Verantwortung für Ressourcen, Klimaschutz und Lebensqualität sowie gesellschaftliches Engagement – das sind die Säulen der Nachhaltigkeit, denen wir uns als kommunaler Infrastrukturbetreiber und -entwickler in Frankfurt am Main verpflichten.

Als „guter Mitbürger“ achten wir auch darauf, dass soziales Miteinander und Lebensqualität nicht zu kurz kommen. Wir übernehmen Verantwortung für sichere Arbeitsplätze und setzen – vereinbar mit ehrgeizigen Umweltschutzzielen – ökonomische Impulse für die Region.